Auszubildende

Der überwiegende Teil unserer Teilnehmenden sind Auszubildene, sowohl im dualen Berufsausbildungssystem als auch in über- und außerbetrieblichen Auszubildungsgängen. Der in den letzten Jahren deutliche Anstieg des Anteils von Teilnehmenden außerbetrieblicher Ausbildungen spiegelt die Entwicklung der Arbeitsmarktsituation wider: Die Anforderungen an Jugendliche im Übergang von Schule zum Beruf sind gestiegen, gleichzeitig sinkt die Zahl der betrieblichen Ausbildungsplätze, so dass viele junge Menschen in schulischen Bildungsgängen eine Ausbildung beginnen.

Den Besuch unserer Seminare können sich Auszubildene als Bildungsurlaub anerkennen lassen. Nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz haben Auszubildene, aber auch Angestellte und Arbeiter_innen bis 25 Jahre, einen Anspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für die Teilnahme an anerkannten Veranstaltungen, die der politischen Bildung und/oder der beruflichen Weiterbildung dienen. Nach Vollendung des 25. Lebensjahrs sind es 10 Tage in zwei Jahren.